Was ist das? - Kinesiologie-Appenzell Tamara Schafroth

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was ist das?

Klangschalenmassage
 
Bei einer Klangmassage werden die Klangschalen auf den bekleideten Körper aufgestellt und behutsam angetönt. Die sanften und harmonischen Klänge werden über das Gehör und taktil über die Haut aufgenommen und führen schnell in eine tiefe Entspannung. Jede Zelle kann sich neu ordnen durch die Schwingung. Dadurch werden Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte aktiviert.



Körper, Geist und Seele werden durch die sanften Klangschwingungen bei einer Klangmassage verwöhnt und in Einklang gebracht. Dabei werden spezielle von Peter Hess entwickelte Klangschalen, gezielt auf den bekleideten Körper positioniert und behutsam angeklungen. Peter Hess entwickelt diese Praxis über 30 Jahren und ist stetig dabei, das System zu verfeinern. Ziel jeder Behandlung ist, auf die Bedürfnisse der Menschen einzugehen und das Gesunde zu stärken. Es baut auf Prinzipien auf, die eine wertschätzende, achtsame Zuwendung von Mensch zu Mensch anstreben und den Blick auf Lösungen und Ressourcen richten.

Bei der Klangmassage werden Hören und Fühlen gleichermaßen angesprochen. Die harmonischen Klänge beruhigen den Geist. Die feinen Vibrationen, die von der klingenden und damit schwingenden Klangschale ausgehen, breiten sich nach und nach im Körper aus. Schnell setzt eine wohltuende Entspannung ein. Gefühle von Sicherheit und Geborgenheit tauchen auf – ideale Voraussetzungen für Regeneration, zur Förderung der Gesundheit, für Problemlösung und Lernen.

In dieser wohltuenden Atmosphäre ist der Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen, der eigenen „inneren Weisheit“ wieder möglich. Der Körper wird auf angenehme, wohltuende Weise und bewusst erlebt. Mit ihrer entspannenden, wie auch harmonisierenden und vitalisierenden Wirkung kann die Klangmassage einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Gesundheit leisten und die Basis für die Gestaltung eines freudigen, selbstbestimmten und kreativen
Lebens bilden.



Quelle: youtube.com


Ursprung der Klangschalen
 
Ursprünglich wurden Klangschalen für den ``Hausgebrauch`` entwickelt. In der kargen Bergwelt des Himalayas war man froh über langlebende Schalen.
Peter Hess entdeckte, wie diese Schalen auch Schwingungen weitergeben und entwickelte die Klangmassage. Da jedoch die Qualität zuweilen mit enorm hohem Bleianteil nicht optimal war, für eine Körperarbeit, entwickelte er seine eigenen Schalen, mit hoher Qualität. Noch heute ist er bestrebt vor Ort in Nepal und in Indien direkt mit den Familien zusammenzuarbeiten, welche die Schalen produzieren.
 
Es ist also nicht massgebend, wie alt eine Schale ist oder aus welchem Land diese stammt. Massgebend ist die Wahl der Metalle welche verwendet werden und welche Schwingung eine Schale besitzt.




Tamara Schafroth · Chäsmoos 11 · CH-9050 Appenzell Steinegg · 071 787 56 75 · tamara.schafroth(at)kinesiologie-appenzell.ch
Dipl. Integrative Kinesiologin IKAMED · Touch for Health- & Brain Gym® Instruktorin · Peter Hess-Klangmassagepraktikerin
© 2016 - 2018 Kinesiologie-Appenzell · Webmaster:  webmaster(at)kinesiologie-appenzell.ch
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü